Über die reinigenden Effekte der Menstruation habe ich dir ja schon berichtet und darüber welches Essen du zubereiten solltest, wenn sich deine Periode ankündigt.

Auch darüber, wie der Ayurveda in deinen Zyklus mitspielt. Perfekt, dann weisst du ja bestimmt noch, dass die Menstruation dem Vata Dosha zugeordnet wird?

Während der Menstruation brauchst du Erdung

Das Vata Dosha wird als luftig, leicht und trocken beschrieben und somit als sehr wechselhaft, launisch und sehr bewegend empfunden. Genau diese Qualitäten spürst du vielleicht auch während deiner Menstruation.

Was dir jetzt gut tut sind ausgleichende Elemente, welche dem „luftigen“ etwas Halt geben. Im Ayurveda wird dies vor allem mit erdigen Elementen ausbalanciert.

Du kennst das wahrscheinlich auch, wenn im Yoga von Erdung gesprochen wird. Was auch mit Standhaftigkeit, fester Boden unter den Füssen oder Halt assoziiert werden kann.

Noch mehr Input für deine nächste Periode?

Hol dir jetzt dein Notfall-Kit für die PMS. Und erhalte regelmässig den FEEL GOOD Letter mit noch mehr Wohlfühltipps für deinen harmonischen Zyklus direkt in dein Postfach.

Die Ernährung während der Menstruation

In der Ernährung kannst du dir die erdigen Elemente über all die Gemüsesorten holen, die sowieso schon in der Erde wachsen: Karotte, Rote Bete oder Süsskartoffeln.

Die genannten Gemüsesorten haben dabei eines gemeinsam: sie sind alle süsslich im Geschmack. Der süsse Geschmack wirkt beruhigend und nährt.

Also genau diese Eigenschaften, die du während dieser unruhigen Zeit benötigst.

Du kannst der süsse Geschmack auch durch süsse Früchte wie Banane, Datteln, Feigen, Pflaumen oder Getreide in deine Mahlzeit integrieren.

Die Vata-Bowl nährt dich auf allen Ebenen

In dieser Vata-Bowl habe ich nebst dem süssen Geschmack alle anderen Geschmäcker vereint: salzig, sauer, bitter, scharf und astringend.

Im Ayurveda wird nämlich davon ausgegangen, dass du dein Hunger nur durch das kombinieren von allen Geschmäckern ausgleichen kannst und somit in Balance kommst.

Damit das Gericht nicht zu austrocknend wirkt, habe ich die Süsskartoffeln gemeinsam mit dem Rotkohl im Dampfkochtopf gegart. Das geht ganz fix und dauert nicht länger als 10 Minuten.

Solltest du keinen Dampfkochtopf zu Hause haben, kannst du das auch zugedeckt im Backofen mit etwas Wasser und dämpfen.

Als Ergänzung zur Bowl, gibt es Reis mit Kichererbsen, die dich mit den wichtigsten Nährstoffe versorgen. Und das Highlight ist mein absolutes Lieblingsdressing mit Walnüssen. Welches du natürlich beliebig mit anderen Nüssen oder Samen testen kannst.

Ayurveda Vata-Bowl

Ein erdentes Rezept für deine Menstruation

Gericht Hauptgericht
Länder & Regionen Ayurveda
Keyword Ayurveda, Eat like a women, Feminin Food, Hormon Food

Zutaten

Vata-Bowl

  • 1/2 Rotkohl
  • 1 Süsskartoffel
  • 100 g Reis
  • 100 g Kichererbsen, gekocht
  • 1 EL Zitronensaft
  • Salz + Pfeffer

Walnuss-Dressing

  • 50 g Walnüsse, eingeweicht
  • 1 EL Honig
  • 1 EL Zitronensaft
  • 1 Msp Kreuzkümmel, Koriander, Fenchelsamen im Mörser zerstossen
  • 2-4 EL Wasser

Anleitungen

  1. Gib die Walnüsse in ein Glas und lasse sie einweichen, je länger, desto geschmeidiger wird das Dressing danach

  2. Rüste das Gemüse: den Rotkohl kannst du in feine Streifen schneiden, die Süsskartoffel längs aufschneiden - die Schale kannst du dranlassen, da sie sich beim garen sowieso löst.

    Gib das Gemüse in einen Dampfkochtopf und lasse es ca. 10 Minuten garen

    Alternativ gibst du das Gemüse in eine Ofenfeste Form mit etwas Wasser und deckst die Form mit Alufolie zu.

  3. Unterdessen bereite den Reis vor und lasse ihn kochen; sobald er gar ist kannst du die Kichererbsen und falls gewünscht etwas Sesam untermischen.

  4. Wenn das Gemüse fertig ist, kannst du es sorgsam anrichten. Gib über den Rotkohl etwas Zitronensaft und je nach Geschmack Ahornsirup

Dressing

  1. Spüle die Walnüsse kurz ab und mische alle Zutaten in einem Hochleistungsmixer gut durch, bis eine cremige Paste entsteht.

  2. Sollte das Dressing zu fest sein, gib noch etwas Wasser hinzu.