Der Kopfstand zählt im Yoga zu einer der Königsdisziplinen und gleichzeitig werden dem Kopfstand verschiedene Wirkungen zugesprochen.

So soll er zum Beispiel Kreislaufprobleme besänftigen, die Konzentrationsfähigkeiten verbessern und kann bei Verdauungsprobleme anregend sein. Aber auch bei Menstruationsbeschwerden kann der Kopfstand sehr ausgleichend wirken.

Die Königsdisziplin im Yoga: Kopfstand

Als ich zum ersten Mal in Berührung mit dieser Pose gekommen bin, dachte ich: „Das schaffe ich wohl nie.“ Ich kann mich noch gut daran erinnern, wie ich vergeblich versuchte die Beine über meinen Kopf zu bekommen und es einfach nicht klappen wollte.

Der Kopfstand ist eine Pose, die zum einen eine gute körperliche Kraft voraussetzt und gleichzeitig viel mentale Stärke erfordert. Das schöne dabei ist, dass du beides trainieren kannst.

Ich besuchte weiterhin wöchentlich die Yogastunden und habe mich anfänglich immer etwas vor dem Part gefürchtet, als es hiess: „Jetzt habt ihr Zeit eure Umkehrhaltungen zu üben.“ Langsam habe ich meine Matte an der Wand platziert und leise gehofft, mir schaut niemand zu. Alle anderen, waren da schon viel weiter und schwingen sich grazil in den Kopfstand.

Mit unterschiedlichen Techniken zum Kopfstand

Heute weiss ich natürlich, dass dies nicht so war und jeder auf seine Art mit der Pose zu „kämpfen“ hatte. Das schöne am Yoga ist – und das zeigt diese Asana auch wieder wunderbar auf – es wird immer eine Haltung geben, die du noch nicht meistern kannst. Das Ziel ist es sich an diese Ebene heran zu tasten und herauszufinden was dir selbst hilft. Dabei gibt es unterschiedliche Techniken, die dir dabei helfen gezielter voran zu kommen.

Yoga Tutorial: Kopfstand

Ein Online Kurs mit drei Wochen Live Begleitung und vielen hilfreichen Tools den Kopfstand Zuhause zu erlernen.

Kopfstand während der Menstruation

Mittlerweile klappt, das mit dem Kopfstand bei mir ganz gut und ich liebe es ihn an meine Schüler weiter zu geben. Dennoch gibt es natürlich Tage an denen es weniger gut klappt. Meist sind das die Tage an denen ich generell ein tieferes Energielevel habe oder an den Tagen an denen ich meine Periode habe.

Im Ayurveda wird sogar empfohlen, die Haltung nicht während der Menstruation zu üben. Der Grund dafür ist, dass wir zu dieser Zeit auf die abwärts gerichtete Energie achten sollen. Der Energiefluss, der auch mit dem Menstruationsfluss in Verbindung gebracht wird. Diese soll insbesondere gestärkt werden, damit das Blut nach aussen abfliessen kann.

>> Welche Haltungen stattdessen geübt werden können, habe ich dir hier zusammengefasst.

Abhilfe bei Menstruationsbeschwerden

Wenn ich Schüler in meinen Stunden habe, die nie zuvor Yoga gemacht haben, werde ich immer mit grossen Augen angestarrt, sobald ich den Kopfstand ankündige. Ich verweise, dann erstmal auf die positiven Eigenschaften. 

So kann der Kopfstand, nebst den bereits erwähnten Auswirkungen auf unseren Körper, auch Einfluss auf unsere Menstruationsbeschwerden nehmen. So stellt er unseren Blutfluss wortwörtlich auf den Kopf und verstärkt so, die Durchblutung im Gebärmutterbereich. Durch das Anregen des Herz-Kreislaufsystems kann die Haltung auch positive Eigenschaften auf den eigenen Hormonzyklus haben.

Der Kopfstand ist demnach besonders hilfreich, wenn du:

  • einen sehr langen Zyklus (über 30 Tage) hast
  • Keinen Zyklus hast und unter Amenorhoe leidest
  • Einen sehr kurzen Zyklus (unter 20 Tage) hast
  • Unter starker oder schwacher Blutung leidest
  • Generell unter Menstruationsbeschwerden und PMS leidest

Inputs für eine sichere Kopfstand-Praxis

Wie gesagt, soll der Kopfstand nicht während der Menstruation geübt werden, allerdings eignet er sich ganz wunderbar zur Regeneration nach der Menstruation und auch in der Phase vor der Menstruation kann er sehr ausgleichend wirken.

Wichtig für eine sichere Praxis ist, dass du dich vor dem Kopfstandtraining aufwärmst (z.B. mit ein paar Sonnengrüssen), deine Körpermitte stärkst und du auf eine sichere Haltung achtest.

Wenn du starke Kreislaufstörungen hast, unter einem hohen Blutdruck leidest oder Verletzungen im Nacken- oder Rückenbereich hast, dann empfiehlt es sich persönlich mit einem erfahrenen Trainer zu üben.

Lerne den Kopfstand bei dir Zuhause

Wenn du bereits Yogaerfahrungen hast oder den Kopfstand schon kennst die Haltung aber verbessern möchtest, dann möchte ich dir meinen Kurs vorstellen. Er eignet sich zum einen um die eigenen Körperhaltung im Kopfstand zu verbessern, die eigene Körpermitte zu stärken und sicherer im Umgang mit dem Kopfstand zu werden.

Am 6. Mai starte ich eine dreiwöchige Online Begleitung und zeige dir, wie du zu Hause den Kopfstand üben kannst. 

Du bekommst wöchentlich eine Mini-Sequenzen, die du für dich üben kannst, sowie eine Live Session in der ich dich in eine Yogapraxis anleite. Alle Videos (inkl. Die der Live Sessions) stehen dir dann auch über den Kurs hinaus bis Ende Jahr zur Verfügung.

> Jetzt anmelden