Februar: Schaffe Raum für Kreativität.

Was für Erinnerungen kommen bei dir hoch, wenn du an Kreativität denkst? Bei mir ist es ganz klar ein wage Erinnerung an meine Kindergartenzeit. Ich glaube ich habe täglich an dem Basteltisch gesessen und meine Kreativität walten lassen. Heute schiebe ich solche Nachmittage meist auf oder lasse es ganz bleiben.

“Every child is an artist, the problem is staying an artist when you grow up” – Pablo Picasso

Bringe Farbe in dein Leben.

Die weissen Wintertage können zum Teil ganz schön hartnäckig sein. Der Monat Februar ist der Höhepunkt der Wintermonate, die letzten kalte Tage und verschneite Strassen stehen an. Viele sehnen sich im Februar den Frühling herbei mit den bunten Blumen und Sonnenschein.

Aus ayurvedischer Sicht steht bald ein Wechsel von der luftigen, trockenen Vata Zeit in die nasse und feuchte Kapha Zeit an. Es ist also der beste Moment seine Kreativität nochmals Ausdruck zu verleihen, den grauen Wintertagen ein Ende zu setzen und wieder etwas Farbe in den Alltag zu bekommen.

Februar: bereit zur Umsetzung

Mir kommen ständig Gedanken, was ich alles noch so erschaffen möchte, vieles davon wird aber meist gar nicht erst umgesetzt. Deshalb habe ich mir diesen Monat ein Notizbuch und Bleistift geholt, damit möchte ich ein paar Eindrücke meiner Reise festhalten. Und wie bringst du deine Kreativität zum Ausdruck?

Im Januar konntest du deine Kreativität nutzen um dir Visionen für das Jahr zu formen. Im Februar soll die Zeit genutzt werden in die Umsetzung zu kommen und deinen Skizzen Farbe zu verleihen. Lasse deinen Ideen freien Lauf und probiere auch mal was neues aus:

Schaffe Platz für Kreativität, hier meine Ideen für dich:

  • Hol deine Wasserfarben und male
  • Besuche einen Töpferkurs
  • Geh an einen Tanzabend oder dreh die Musik ganz laut auf
  • Besuche einen Kirtan und singe lauthals mit
  • Knüpfe dir ein Armband
  • Koche ein neues Gericht mit bunten Gemüsesorten
  • Schreibe eine Kurzgeschichte auf
  • Besuche ein Theaterstück
  • Lade zu einem Spielabend ein
  • Falte Origami
  • Geh mit deiner Kamera auf einen Spaziergang
  • Lerne ein neues Instrument

Öffne dich für neues

Im Yoga können wir auf körperlicher Ebene wunderbar Raum für neues schaffen und so unserer Kreativität fördern. Einer meiner Lieblingsübungen sind dabei Hüftöffner.

Eine ganz einfache und spielerische Variante davon ist die Happy Baby Pose.

Bildquelle: yogaeasy.de

Lege dich dafür auf den Rücken und bringe deine Beine angewinkelt in die Luft.
Achte dabei darauf, dass dein Rücken fest auf dem Boden liegt. Bringe nun deine Hände zu deinen Füssen und öffne deine Beine nach aussen. Deine Füsse und Knie sind parallel zueinander und die Fußsohlen sind nach oben gerichtet.
Halte mit deinen Händen deine Fussknöchel oder die Unterseite deiner Füsse.
Wenn du magst kannst du hier langsam von links nach rechts schaukeln und deinem Rücken eine sanfte Massage geben. Dein Kopf bleibt fest verankert auf dem Boden.

****************************************

Noch mehr Tools gefällig?

Kennst du übrigens schon mein kostenloses 5 Wochenprogramm, dass dich dabei unterstützt einen stressfreien und energievollen Alltag zu leben? 

Der Jahresbeginn ist doch ein perfekter Zeitpunkt um damit zu starten und dir langfristig einen gesunden Alltag aufzubauen.

>>> Jetzt anmelden.