Diese sanften Yogaübungen sind ideal für die Entgiftungsphase, weil sie dich nicht zu sehr auspowern und trotzdem Hitze in deinen Körper bringen. Die Yogaübungen kannst du täglich in deine Morgenroutine integrieren um dich energievoller zu fühlen.

 

Leichte Drehung im Sitzen

Starte deine Praxis in einem aufrechten Schneidersitz. Schau dass du deine Wirbelsäule sanft aufrichten kannst und deine Schultern entspannt sind. Idealerweise sitzt du auf einem Kissen.
Nimm deine Arme nach oben bei der Einatmung und lasse sie bei der Ausatmung sanft zur Seite fallen, dreh dabei deine Wirbelsäule nach rechts bzw. nach links. Wiederhole die Übungen 5 – 7x auf jeder Seite. Dein Tempo kannst frei wählen: je schneller desto mehr Hitze im Körper.

Cat-Cow mit Twists

Komme von deinem Sitz in den Vierfuss Stand. Deine Hände sind unterhalb deiner Schultern abgelegt und deine Knien sind parallel zur Hüfte. Runde bei der Einatmung deinen Rücken nach oben wie einen Katzenbuckel und bei der Ausatmung in die entgegengesetzte Richtung, in den Kuhrücken. Wiederhole das ein paar mal für dich.

Nimm nun deine rechte Hand und schiebe sie unter der Linken Hand hindurch. Bei der Ausatmung ziehe sie wieder nach oben und Strecke dich aus. Wiederhole diese Übung mit beiden Armen 5-7x.

Malasana mit Drehung

Stelle deine Beine Hüftbreit auseinander und komme in die Hocke. Deine Zehen sollten dabei in die gleiche Richtung wie deine Knie zeigen. Falls du deine Fersen nicht am Boden abstellen kannst, nimm ein Kissen oder Block unter dein Hintern.

Falte deine Hände vor deinem Herzen zusammen und presse mit deinen Ellbogen von innen, leicht gegen deine Oberschenkel. Bleibe hier für 2-3 Atemzüge.

Strecke nun den rechten Arm noch oben aus und drehe dich leicht nach rechts. Deine Linke Hand setzt du zwischen deine Beine auf den Boden ab. Bleibe hier für 2-3 weiter Atemzüge und wiederhole die Übung auf der linken Seite.

Wärmende Atemübung

Schliesse die kleine Session mit einer wärmenden und energievollen Atemübung ab. Komme dazu wieder in die Sitzhaltung und nimm deine Hände vor der Brust zusammen.  Falte die Hände zurLotusblüte, indem du Daumen und die kleinen Finger zusammen presst und die restlichen Finger ausspreizt. Nimm ein paar tiefe Atemzüge und beginne nun mit der Ausatmung dein Hände kraftvoll zur Seite auszustrecken, bei der Einatmung kommen deine Hände wieder zur Mitte.

Versuche die Übung so schnell wie möglich durchzuführen um viel Wärme zu erzeugen. Halte mindestens 1 Minute lang durch und lasse die Arme danach für etwa 15 Sekunden ausgestreckt.

Ergänzende Yogaübungen

Wenn du regelmässig Yoga übst und du die oben erwähnte Praxis noch erweitern möchtest, kannst du im Anschluss den Sonnengruss üben. Passe das Tempo dabei so an, dass du dich wohl darin fühlst. Hier mein Video dazu.

In der Entgiftungswoche kannst du übrigens viele Übungen miteinfliessen lassen die Twists beinhalten, so kommen deine inneren Organe in Bewegung. Auch Stretches der Beinrückseiten und Herzöffner sind gute ergänzende Übungen. Schreibe mir gerne, wenn du mehr Input dazu wünschst.