Warum man eine Morgenroutine braucht

Bestimmt hast du den Satz: „Jeder erfolgreicher Mensch hat eine Morgenroutine“ auch schon gehört. In diesem Video zeige ich dir meine persönliche Morgenroutine und du erfährst:

  • Warum es Sinn macht eine Morgenroutine zu haben
  • Wie eine Morgenroutine im Ayurveda funktioniert
  • Wie sie zu deiner Gesundheit beitragen kann

 

Hier fasse ich dir nochmals die wichtigsten Schritte aus meiner Morgenroutine zusammen:

Ölziehen
Durch das Ölziehen lösen sich toxische Stoffe, die sich in der Nacht im Mundraum angesammelt haben. Das Öl lässt du, wie ein Mundwasser, durch deine Zähne ziehen – langfristig sorgt dies für gesunde und weisse Zähne. Wichtig: Das Öl soll nicht in den Abfluss gespuckt werden, sondern in ein Taschentuch und damit in den Abfall.

Zungenreinigen
Auf der Zunge befinden sich die meisten Bakterien, wenn du die einmal täglich reinigst verhinderst du das diese in deinen Magen-Darm Trakt gelangen und dein Immunsystem schwächen. Durch einen speziellen Zungenschaber kannst du die Keime beseitigen. Falls du kein solchen Reiniger hast, kannst du es auch ganz einfach mit einem grossen Löffel machen, denn du umgekehrt über deine Zunge streifst.

Zähne putzen
Danach werden die Zähne geputzt und zwar am besten mit Fluorid freier Zahnpasta wie zum Beispiel

einer ayurvedischen Zahncreme.

heisses Zitronenwasser
Das heisse Wasser reinigt nochmals von Innen und regt die Verdauung an. Mit Zitronensaft versetzt bekommst du am Morgen gleich noch einen Vitamin C Kick verpasst und sorgst ausserdem für den Ausgleich deines Säuren-Basen Hushaltes.

 

Hast du auch eine Morgenroutine? Schreib es mir doch unten in die Kommentare.


Weiterführende Artikel

  Anleitung Sonnengruss Beitragsbild

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.